DarmErnährung

Der Blick in die Schüssel lohnt sich

 Im Darm sitzt der Tod. Jede X-beliebige Krankheit beginnt im Darm. Über 70 Prozent deines Immunsystems befinden sich im Darm. Geht es dem Darm gut, dann bist du zufrieden, gesund und hast mehr Lebensenergie. Wie kann ich schnell überprüfen, ob es meinem Darm gut geht?

Wie ist die Konsistenz  meines Stuhls?

Blicke nach deinem Stuhlgang einmal in die Schüssel und vergleiche deinen Stuhl mit der Bristol Stuhlformen-Skala. Wenn du  eine klassische Wurst (Typ 3 oder Typ 4) gezaubert hast, ist das schon ein guter Indikator, dass dein Darm einigermaßen gut arbeitet.

Ist dein Stuhl hart wie Munition?

Du hast Schmerzen beim Rausdrücken deines Stuhls? Dein Stuhl ähnelt munitionsartigen Bällchen von Typ 1? Definitiv ein Zeichen, dass viel zu wenig getrunken wird. Wenn du ein Typ 1 oder 2 bist, dann trinke ab sofort mindestens 2 bis 3 Liter reines Quellwasser täglich. Erhöhe zudem den Anteil von Ballaststoffen in Form von gekochtem Gemüse in deiner Ernährung. Eine Mahlzeit ohne Gemüse gilt nicht als Mahlzeit.

Ist dein Stuhl weich wie Baby-Brei?

Dein Stuhl kommt raus wie ein weicher Baby-Brei oder ist fast flüssig? Dann kämpft dein Darm mit irgendwelchen Giftstoffen und  Fremdkörpern, die da nicht reingehören. Das ist kurzfristig ein Segen, langfristig aber ein Zeichen dafür, dass die Nährstoffaufnahme gehemmt ist. Der Darm will einfach alles loswerden. Leider schwemmt er da auch Gutes aus, nämlich einen Teil deiner körpereigenen Darmflora. Nimm deshalb nach Durchfall immer Probiotika ein. Am besten ist hier eine Darmkur (z.B. die Lebensenergie-Kur) geeignet.

Essensreste in meinem Stuhl?

Wie viel Zeit nimmst du dir zum Essen? Schlingst du oder genießt du? Beginne ab sofort besser und bewusster zu  kauen. 20- bis 30-mal Kauen pro Bissen ist wie Lebenselixier, macht dich gelassener und ausgeglichener. Kauen reduziert dein Stresshormon Kortisol. Meine Empfehlung: 17 Tage Lebensenergie-Kur zur Veränderung deines Kauverhaltens.

Wie häufig habe ich Stuhlgang?

Bei den meisten Menschen der westlichen Welt  ist der DARM chronisch verstopft.  Während bei der durchschnittlichen Nahrungsmenge nur ein Stuhlgang pro Tag viel zu wenig ist, gehen viele Menschen sogar nur 2 bis 3 mal pro Woche auf die „große Seite“. Gehörst du zu den „seltenen Scheißern“? Dann ist dein Körper zur Mülldeponie geworden. Du trägst 2 bis 3 kg Kot in dir, welcher vor sich hin gärt und Alkohole bildet. Du bist ein „innerer Alkoholiker“, was die Leber genauso belastet wie Alkohol von außen.

Fährt mein Essen auf der Autobahn oder steckt es im Stau?

Die optimale Durchlaufzeit für dein Essen beträgt  12 bis 48 Stunden. Bei Durchlaufzeiten von über 72 Stunden leidest du unter chronischer  Verstopfung.

Teste selber! Wie lange braucht dein Essen?

Bild: Lisa Leutner

 

Test 1:

Mische  100 ml Wasser mit 1 TL Sesamsamen und schlucke das Gemisch unzerkaut runter.

Bild: Lisa Leutner

Test 2:

Trinke ein Glas Rote Beete-Saft.

Jetzt heißt es warten. Sobald du die Sesamsamen unten wieder rauskommen siehst oder dein Urin und dein Stuhl leicht rot gefärbt sind (Rote Beete-Saft), weißt du, wie lange deine Durchlaufzeit beträgt. Alles über 48 Stunden bedeutet Stau in deinem Körper.

Falls du jetzt festgestellt hast, dass dein Stuhl nicht optimal ist: Melde dich an für die nächste Lebensenergie-Kur im Herbst: In nur 17 Tagen stabilisieren wir gemeinsam deinen Darm!

Eure Lebensenergie Friederike

 

The author: Friederike

2 Comments

  • Liebe Friederike, Ich bin Ernährungsberaterin in Belgien und mache jetzt den zweiten Mal mit. Ich spiele mit der Idee, meine Patienten auch diese Kur an zu bieten. Ist es vielleicht möglich das Ich Ihre Genehmigung bekomme, zu¨übersetzen, leider verstehen Belgier wenig Deutsch und Ich muss das vertrauen noch winnen bzw Ihre gute Arbeit, Vielleicht können wir zu sammenarbeiten, Ihre Vorstellen sind mir sehr wichtig. In Belgien ist ein grosses Darmproblem.
    Eine Idee, Ich arbeite auch mit Facebook, aber mehr nach die Betriebe richte Ich mich mit Linkedin. Ihre Antwort entgegen sehend, danke Ich mich für Ihre gute Arbeit auch Ihr Vater Dr. Feil , Ich arbeite schon mit sein Buch Arthrose und Gelenk…
    Mit freundlichen Grüssen, Nadine Vervynck (Belgien)

Leave a Reply

X